Sinnlose Rede an eine Verlorene

Wenn Guldas Mozart – Tonbänder erklingen denke ich an dich und höre dich sagen: “Wie der den Mozart spielt, das ist phantastisch!” und dann fällt mir ein, dass das ein sinnloser Gedanke ist, denn du bist ja ins Unerkennbare gegangen, ins Ununterscheidbare. Nur in mir klingt noch die Zuneigung und Bewunderung nach und die Liebe. Und der Schmerz wird warm, und er bleibt doch Schmerz. Ins Ununterscheidbare, aber nicht ins Vergessene. Doch auch ins Vergessene wirst du langsam, sehr langsam gehen. Abgeschlossen bist du.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s