Karmapunkte und Gutmenschentum

Das Konzept des Karma ist wohl entstanden aus dem den meisten, wenn nicht allen, Menschen eigenen Bedürfnis, anderen Menschen beizutragen und der instinktiven Scheu, anderen zu schaden. Dass dieses beim multimotivationalen (welch schöne Wortschöpfung) Menschen durchaus in Konkurrenz zum Eigennutz steht (“Da ist mir das Hemd näher als der Rock.”) tut dem keinen Abbruch.

Die Karmapunkte, die nach einem unveröffentlichten System aus den guten und bösen Taten berechnet und in der Datenbank der Existenz abgespeichert werden (,die sich allerdings höchstwahrscheinlich in unserem eigenen Geist befindet), sind eine flapsige, lustige Anpassung dieses Konzeptes an die Gepflogenheiten der modernen Zeit – jedem sofort einsichtig und deshalb hochwirksam.

Ich möchte hier auf eine Möglichkeit, Karmapunkte zu sammeln, aufmerksam machen:

http://www.aswnet.de/spenden/spendenaufruf-sahel.html

Das erscheint mir sinnvoll, abgegrenzt, rechtzeitig, lokale Strukturen unterstützend, erfolgversprechend.

Und ja, ich weiß, dass wer auf etwas moralisch Hochstehendes aufmerksam macht, sich selbst in eine Position des moralisch noch höher Stehenden stellt – eine Dynamik, die der Motor dessen ist, was man hämisch und ein wenig zu Recht als Gutmenschentum bezeichnet. Das nehme ich aber billigend in Kauf.

Soviel zur Moral, nun ein wenig zum Fressen, dass bekanntlich zuerst kommt. Es gibt nämlich eine Menge Leute, die zu wenig zum Fressen haben, und das liegt bei einigen zum Teil daran, dass es bei ihnen zu wenig regnete letztens.  Und, ja, ich weiß, dass es 2327 Möglichkeiten gibt zu helfen, wahrscheinlich sogar noch mehr, und dass was ich dem einen gebe, dem andern nehme, und dass es oft der dumme Zufall ist, der entscheidet, ob man auf diesen oder jenen aufmerksam wird und also diesem oder jenem oder keinem geholfen wird.

Möge es also jeder in seine Abwägungen einbeziehen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s