Inspirierende Australierin

…kam durch Zufall auf Germaine Greer, Der weibliche Eunuch. Sie kritisiert das #metoo – Business als weinerlich: früher hätten die Frauen die ihnen nachstellenden Männer vorgeführt, abgeklatscht. Man muss es sagen: einen Mann zur Räson zu bringen ist eine weibliche Kulturtechnik, die immer benötigt werden wird.

Die Kleinfamilie und der Konsumismus habe die weibliche Sexualität ertötet, die ganze Lebendigkeit, die Würde (und den Männern erging es nicht so viel besser). Ha! Das hat mich lebendig gemacht! Es mag eine extreme Ansicht sein, die die Schüchternheit und Sanftheit der Frauen als blos gemacht, als anerzogene Behinderung ansieht, aber sie gefällt mir. Ergreift das Leben mit vollen Händen ohne euch um Süß-Sein zu scheren. Und gebt uns die Freiheit, die Ritterrüstung der Rolle in der Ecke stehen zu lassen – ohne dabei zu bloßen Softies zu werden.

Dann kann die Welt und das Leben poetisch werden, überraschend, ergreifend, inspiriert, und nicht nur als zigste Kopie abgefilmt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s