Wissen gegen Bildung – zu einem Höressay von Robert Schurz im Deutschlandfunk

Bildung als eine umfassend strukturierte Ausformung der Persönlichkeit, eine “Veredlung” des Menschen war seit je her ein Ideal der höheren Kreise und diente als Unterscheidungsmerkmal, um sich nach unten abzusetzen von jenen, die verachtungsvoll als “ungebildet” bezeichnet werden. Dies scheint in jenem Radioessay wieder aufzutauchen, in dem bedauernd konstatiert wird, dass die Verfügbarkeit von Wissen … Wissen gegen Bildung – zu einem Höressay von Robert Schurz im Deutschlandfunk weiterlesen