Zwei Nachrichten an zwei Tagen

Ohne Kommentar:

  1. Drei Unternehmen der Textilindustrie klagen gegen das Erneuerbare – Energien – Gesetz. Ihnen sind die Stromkosten zu hoch. Ging durchs Radio und Fernsehen. Infos z.B. hier.
  2. Der Oberflächen – Schmelzindex für Grönland, der die Tagessumme des aufgeschmolzenen Teils der Eisoberfläche für eine Schmelzsaison angibt, ist dies Jahr größer als in allen früheren Jahren, für die er bestimmt wurde, obwohl die Schmelzsaison noch anderthalb Monate hat. Ging nicht durchs Radio und Fernsehen (soweit ich weiß). Quelle hier.

greenland surface melting index 12 08 15 Im Übrigen meine ich, dass wir das Emissionszertifikatesystem auf alle Emittienten ausdehnen sollten.

Weg mit dem Packeis, Freiheit für Grönland!

Vielleicht hat ja jemand mitbekommen, dass in letzter Zeit die Grönländische Eisoberfläche kurzzeitig völlig geschmolzen war. Bei der Fokussierung der Medien auf spektakuläre Einzelereignisse wäre das nicht völlig unwahrscheinlich.

greenland sudden surface melt Hat die NASA veröffentlich, und zwar hier.

Klingt wild, ist es aber nicht ganz so, denn solche Ereignisse kommen, hat man über Eisbohrkerne rausgefunden, alle 150 Jahre oder so vor und dieses war quasi fällig. Etwas anders sieht es aus, wenn man sich den Kontext der letzten 50 Jahre anschaut, hier den Prozentsatz der aufgeschmolzenen – an der Gesamtoberfläche (dunkler = mehr):

greenland daily surface melt extent Bis 1980 blieb es mehr oder weniger gleich, danach erfolgt eine allmähliche Zunahme, d.h. es wurde langsam wärmer… (von hier).