Wissen gegen Bildung – zu einem Höressay von Robert Schurz im Deutschlandfunk

Bildung als eine umfassend strukturierte Ausformung der Persönlichkeit, eine “Veredlung” des Menschen war seit je her ein Ideal der höheren Kreise und diente als Unterscheidungsmerkmal, um sich nach unten abzusetzen von jenen, die verachtungsvoll als “ungebildet” bezeichnet werden. Dies scheint in jenem Radioessay wieder aufzutauchen, in dem bedauernd konstatiert wird, dass die Verfügbarkeit von Wissen … Wissen gegen Bildung – zu einem Höressay von Robert Schurz im Deutschlandfunk weiterlesen

Die Geschichte der Entdeckung des Klimawandels

Auf http://www.aip.org/history/climate/co2.htm ist ein Abriss der Entwicklung des Wissens zu lesen, die zu unserem momentanen Verständnis des Klimawandels geführt hat. Es beginnt mit Arrhenius am Ende des 19. Jahrhunderts, der bekanntlich die atmosphärische Infrarotabsorption als verantwortlich für die Bewohnbarkeit der Erde erkannt hatte, und führt dann durch alle Aspekte der Temperaturberechnungen und auch des Kohlenstoffkreislaufs, … Die Geschichte der Entdeckung des Klimawandels weiterlesen