Der Schwanz wackelt mit dem Hund

Ein Phänomen, das in der Politik immer wieder vorkommt.

  • Die paar EU Bauern setzen Mindestpreise und Überproduktion durch, die dann subventioniert exportiert wird und in Afrika die lokale Landwirtschaft ruiniert.
  • Die paar israelischen Siedler bilden das Zünglein an der Waage der Regierungsbildung und können seit Jahrzehnten eine Annäherung an die arabische Umwelt verhindern – das ist sogar ein doppelter Effekt, weil das kleine Israel über ein paar israelfreundliche Wähler in den USA die unbeschränkte militärische Unterstützung ebendieser rechtswidrigen Zustände durchsetzen kann.
  • Ein paar Arbeitsplätze (vergleichsweise, lokal mögen sie ja bedeutsam sein) in der deutschen Braunkohleindustrie verhindern erfolgreich eine Senkung unserer CO2-Emissionen. Dies geht soweit, dass letztere in den letzen vier Jahren praktisch konstant geblieben sind. Sie spielen erfolgreich mit den sozialdemokratischen Reflexen, das Arbeit das höchste aller Ziele ist.
  • Das neueste Beispiel ist Polen: dessen Kult um die Kohleindustrie gelingt es, den ganzen Staat dazu zu bringen, sich mit Klauen und Zähnen gegen europäische Umweltregelungen zu wehren, siehe diesen Artikel. Dies selbst um den Preis der schadstoffbelasteter Luft für die Polen selbst. Das soll nicht heißen, dass die polnischen Einwände völlig unberechtigt sind. Aber wenn man will, findet man Wege.

Was kann man tun? Ich weiß es nicht.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s